Herzlich willkommen im Ostseebad Sellin mit dem Ortsteil Altensien. Hier steht "Uns olle Schün", ein reetgedecktes Bauernhaus, das zu einem sehr alten Rügener Bauernhof gehört, in dem bereits vor über einhundert Jahren der erste Selliner Kurgast seinen Urlaub verbrachte.

Das einst vor fast dreihundert Jahren entstandene, mit Reet gedeckte Fachwerkhaus diente ursprünglich als Scheune, daher auch gerne heute noch auf Platt liebevoll - „Uns olle Schün“ - benannt. Im Gegensatz dazu, ist nach aufwändigen Umbaumaßnahmen und gründlicher Sanierung ein modernes Domizil mit individuellen Ferienappartements entstanden.

Das denkmalgeschützte Haus liegt sehr ruhig und umgeben von einem Garten. Von hier aus erreichen Sie mit dem Fahrrad oder dem Auto in wenigen Minuten den feinsandigen Badestrand von Sellin mit der bekannten Seebrücke. Über viele Rad- und Fußwanderwege können Sie die nähere Umgebung erkunden, die zum UNESCO-Biosphärenreservat Süd-Ost-Rügen gehört. Gemütliche Einkaufsmöglichkeiten, nette kleine Restaurants und Cafes und natürlich zwei wunderschöne Strände laden Sie zu jeder Tageszeit ein. In Sellin gibt es auch ein Erlebnisbad mit Saunalandschaft für die ganze Familie.

 

 

in Altensien-direkt am Selliner See-ist noch ein "Zuckerhut" erhalten, ein typisches niederdeutsches Hallenhaus.

In Fachwerkbauweise wurde es im 13 bis 15. Jh als Wohnstallhaus errichtet. Wohnung, Stallraum und Erntelager sind in einem Haus zusammengefasst.

Auch die Dreiseitigen-Höfe aus dem 19. Jh mit Wohnhaus, Scheune und Nebengebäude sind hier noch erhalten.

Altensien ist durch die querstehenden, in Backstein- oder Fachwerkbauweise errichten, mit Schilfrohr gedeckten Wohnhäuser und die Kübbungsdielenscheunen geprägt.

Seit 2006 steht neben dem Reiterhof die neuaufgebaute Schrotmühle  in Altensien. Die Ausstellung im Inneren gibt Interessante von den einst zahlreichen Mühlen der Region preis.